Augmented Reality für Zweitplatzierungen am POS

Unsere Aufgabe:

Die Fläche im Lebensmitteleinzelhandel ist limitiert und hart umgekämpft. Es ist deshalb für unsere Kunden herausfordernd, POS-Materalien und Zweitplatzierungen in den Handel zu verkaufen. Viele unserer FMCG-Kunden suchen hierfür eine digitale Lösung.

Unser Vorgehen:

Seit Jahren konzipieren wir POS-Materialien und Zweitplatzierungen, gestalten diese und erstellen die Druckdaten. Für den Druckdatenaufbau bekommen wir von den Produzenten die technischen Zeichnungen. Auf diesen Stanzen layouten wir und erzeugen die Druckdaten. Außerdem nutzen wir die technischen Zeichnungen für 3D Renderings, um die POS-Materialien zu visualisieren. Die 3D Renderings werden dann für Augmented Reality optimiert, indem aufwändige Details und Spiegelungen reduziert werden. So verringert sich die Dateigröße und verbessert sich die Performance. Die 3D Renderings werden an die App Augment gesendet, die wiederum in Salesforce und andere Verkaufssysteme unserer Kunden integriert werden kann.

Das Ergebnis:

Mit Hilfe der App können Zweitplatzierungen besser abgesprochen werden. Der Verkäufer visualisiert wie im Video unten die POS-Materialien direkt im Raum und in der Originalgröße. Mit Hilfe eines Trackers steht die visuelle Platzierung genau dort, wo sie später stehen soll. So kann sich der Marktleiter besser vorstellen, wie die Zweitplatzierung im Markt aussehen und ob sein Platz ausreicht. Für unsere Kunden steigt die Wahrscheinlichkeit, POS-Platzierungen umzusetzen, neue Verkaufsimpulse zu setzen und den Absatz zu fördern.